Skip to main content

Der Weihnachtsbaum und seine Bedeutung

Schon im August gibt es die ersten weihnachtlichen Süßigkeiten in den Supermärkten, doch die Weihnachtsstimmung lässt noch lange auf sich warten. Die lukullischen Spezialitäten schmecken doch erst so richtig, wenn der Weihnachtsbaum steht. Selten jedoch macht sich jemand Gedanken darüber, wo der Weihnachtsbaum seinen Ursprung hat.

Weihnachtsbaum

Heidnischer Ursprung

Der Weihnachtsbaum hat mit dem ursprünglich christlichen Fest, das die Geburt Jesu im Jahre 0 feiert, nichts zu tun. Entsprechend geschmückt unterstreicht er jedoch die Feierlichkeit des Festes und taucht ein jedes Weihnachtszimmer in einen überirdischen Glanz. Für viele ist er ein symbolischer Mittelpunkt und jährlich wird ein großes Tamtam begangen, bis der richtige endlich gefunden ist. Geschmückt wird er mit echten oder elektrischen Kerzen und allerlei Kugeln, Figuren und Lametta.

Doch seinen Ursprung hat der Weihnachtsbaum bei den heidnischen Kulturen. Immergrüne Pflanzen standen schon immer symbolisch für Fruchtbarkeit und Lebenskraft. Manche Völker vertrieben mittels grüner Zweige auch böse Geister. Der uns heute bekannte Weihnachtsbaum tauchte vermutlich zum ersten Mal im Jahr 1419 auf, als Mitglieder der Bäckerinnung aus Freiburg im Breisgau eine Tanne mit Lebkuchen, Äpfeln, Früchten und Nüssen schmückten.

Der Weihnachtsbaum – Familienspektakel oder nur für selbsternannte Schmücker?

Viele Kinder freuen sich im Voraus auf das Schmücken des Baumes. Nordmann- und Nobilistanne lassen die Freude auch lange währen, da sie ihre Nadeln behalten. Alle anderen segnen das Zeitliche, wenn’s am Wasser mangelt. Doch in einigen Häusern sind es die Väter oder die Mütter, die sich alljährlich im Weihnachtszimmer einschließen und die Tür erst wieder öffnen, wenn der Weihnachtsbaum perfekt ist. Vorher kostet es noch jede Menge Schweiß, ihn gerade auszurichten. Selten noch bekommt er natürliche Kerzen, gerade bei Kindern im Haushalt ist die Brandgefahr viel zu hoch. Dann sollte wenigstens ein voller Wassereimer in der Nähe stehen.

Ansonsten sorgt das Einschalten der Lichterketten für viele Oh’s und Ah’s – nicht nur bei den Kleinen. Vielerorts wird er im Großformat zum Mittelpunkt des Dorf- oder Stadtgeschehens. In jedem Fall zeigt er an: endlich Weihnachten.

Spätestens nach dem 6. Januar ist es jedoch vorbei mit der Pracht. Dann heißt es Abschmücken und auf Nimmerwiedersehen. Nächstes Weihnachten übernimmt nämlich ein anderer Baum den Job.

© Depositphotos/Hannu Viitanen

Hier findest du die aktuellen Amazon Bestseller für Weihnachtsbäume

Bestseller Nr. 1 DecoKing 52518 180 cm Künstlicher Weihnachtsbaum Tannenbaum Christbaum grün Tanne Lena Weihnachtsdeko
6%Bestseller Nr. 2 FAIRYTREES Weihnachtsbaum künstlich NORDMANNTANNE, grüner Stamm, Material PVC, inkl. Metallständer, 180cm
25%Bestseller Nr. 3 RS Trade 150 cm ca. 620 Spitzen hochwertiger künstlicher Weihnachtsbaum mit Metallständer, Minutenschneller Aufbau mit Klappsystem, schwer entflammbar, HXT 1101
Bestseller Nr. 4 FAIRYTREES künstlicher Weihnachtsbaum NORDMANNTANNE, grüner Stamm, Material PVC, inkl. Metallständer, 180cm, FT14-180
Bestseller Nr. 5 Yorbay Weihnachtsbaum Tannenbaum mit Ständer 120cm-240cm für Weihnachten-Dekoration (mit Schnee, 150cm)
Bestseller Nr. 6 Wohaga Künstlicher Weihnachtsbaum Tannenbaum Inklusive Christbaumständer 180cm/600 Spitzen Weihnachtsdekoration Künstliche Tanne
8%Bestseller Nr. 7 HG 150cm Grün Weihnachtsbaum künstliche Tanne Zweige Weihnachtsbäume Metallständer Kunststoff Nadeln PVC Hart und Weichnadel sehr hochwertigfür outdoor Innen
86%Bestseller Nr. 8 Black Box Trees 1002222-02 Künstlicher Weihnachtsbaum Delmonto Höhe 185 cm Durchmesser 114 am, 715 Zweige, PVC Hart und Weichnadel, Spitzen geeist
60%Bestseller Nr. 9 FairyTrees Weihnachtsbaum künstlich, Kiefer Tirol, Material PVC, inkl. Metallständer, 180cm, FT22-180

Letzte Aktualisierung am 4.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge